EuropeWine.com - Donnerstag, 30. Mai 2024
Druckversion der Seite: Wagram
URL: www.europewine.com/wagramdonauland.html

Österreich - Niederösterreich - Wagram - Donauland

Wagram

Das Anbaugebiet Wagram - ehemals Donauland - (2 783 ha) erstreckt sich entlang der Donau östlich von Krems bis nach Klosterneuburg. Auf lössreichen und kalkhaltigen Böden gedeihen sehr typische und markante Weiß- und Rotweine.

Das Weinbaugebiet Wagram verteilt sich auf zwei Distrikte, beide in Donaunähe gelegen: den Wagram, etwa auf halber Strecke zwischen Wien und Krems, mit seiner mächtigen Lössstufe und Orten wie Kirchberg, Fels am Wagram, Feuersbrunn und Großriedenthal und im Westen von Wien die geschichtsträchtige Gegend um Klosterneuburg mit dem historischen Chorherrenstift (Grundsteinlegung anno 1114) und einem bemerkenswerten Weinkeller im Stiftsweingut.

Bewegung in der Szene

Hauptsorte ist der Grüne Veltliner. Rheinriesling und Weißburgunder sind qualitativ wertvoll. Eine Spezialität ist der zartwürzige Weißwein Frühroter Veltliner und die  verstärkte Pflege der Rotweinkultur.

Klosterneuburg war einstmals ein beliebter Wallfahrtsort. Heute "pilgert" täglich der Winzernachwuchs von Österreich zur Ausbildung an die Höhere Bundeslehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau.

Besonders interessant ist die Bibliothek des Instituts mit zahlreichen Schriften auch aus dem vorigen Jahrhundert. Auf tiefgründigen Böden im Donauland zeigen vor allem Grüner Veltliner und Weißburgunder Format.

Allerorten sind es vorwiegend jüngere Winzer, die Bewegung in die Szene bringen. Sie initiierten beispielsweise in Großriedenthal die "Erste Vereinigung naturnahen Weinbaus" (VENA), die mit "Ursprung" zwei Gemeinschaftsabfüllungen von Veltliner und Zweigelt kreierte.

Und in der Wagram setzt der Verein "Collegium Vinum Wachrain" mit seiner "Wagramer Selektion", einer hochwertigen Auswahl von Spitzenweinen, ein beachtliches Zeichen.

© EuropeWine.com, © ÖWM/Photos: © Kessler, © Hofmaier.com