EuropeWine.com - Donnerstag, 18. Juli 2024
Druckversion der Seite: Vorabmeldungen
URL: www.europewine.com/programm50.html

Weinwelt München 2005

Die Weine der Welt zu Gast im Olympiastadion

Olympiastadion München

 

 

Aktuelle Meldungen

Weinwelt München  2.-5. Juni 2005 Olympiastadion

 

Weinwelt München - ein Fest des Weins

Interview mit dem Organisator der Weinwelt München, Norbert Heine

 

 

Welcher Gedanke steckt hinter der Weinwelt München?

 

Die Intention deutlich zu machen, dass nach dem Auszug des Bundesligafußballs aus dem Olympiastadion im Mai d. J. das Stadion weiterhin eine attraktive Stätte für unterschiedlichste Veranstaltungsformen bleiben wird.

Mit einer Weinveranstaltung soll zum einen die vielfältige Eignung des Stadions und des Olympiaparks deutlich gemacht werden, zum anderen der Übergang in die neue Ära mit einem Fest gefeiert werden – was würde sich dafür besser eignen als ein Weinfest?

 

Ein Stadion ist dafür nicht gerade die typische Location…

 

Der Reiz des Olympiastadions liegt in der Herausforderung, in dieser großartigen aber doch eher sportlichen Kulisse Weinatmosphäre zu schaffen. Das werden wir u. a. mit rund 20.000 Rebstöcken erreichen, die auf der Gegentribüne als „Weinberg“ angelegt werden. Am letzten Tag der Veranstaltung können diese Topfreben übrigens vom Publikum erworben werden.

 

Gleichzeitig ist der Ort mit seinem „olympischen Gedanken“ für uns Programm, denn wir möchten mit der Veranstaltung den Wein als gemeinsames Kulturgut in den unterschiedlichen Ausprägungen der Weinbau treibenden Länder erlebbar machen.

 

Und dazu bringen Sie jede Menge Wein mit nach München?

 

Es werden 24 Weinbau treibende Länder vertreten sein mit rund 250 Anbietern. Wie viele Weine jeder Anbieter mitbringen wird, können wir noch nicht genau sagen. Insgesamt werden es aber über 1.500 Weine sein, die zu verkosten sein werden. Und das nicht wie bei einer Messe, sondern in einer entspannten Atmosphäre, denn es handelt sich ja um ein Weinfest.

Dazu finden die Besucher neben den Zelten der Weinanbieter vier Gastronomiezelte mit kulinarischen Angeboten der unterschiedlichen beteiligten Länder (über Haberl-Gastronomie) sowie auf der gesamten Fläche verteilt rund 1.500 Sitzplätze an Tischen, so dass die Besucher in Ruhe Weine und Speisen genießen und wenn Sie möchten das umfangreiche musikalische und das Vinotainment-Programm verfolgen können.

 

Wer soll mit der Veranstaltung angesprochen werden?

 

Zielgruppe sind alle Weininteressierten, die Weine kennen lernen und genießen möchten. Vom Weinlaien bis zum Fachmann ist jeder willkommen und wer sich mit Wein noch überhaupt nicht auskennt, kann sich an einen unserer „Weinguides“ wenden, die gerne behilflich sind, sich in unserem Angebot zu orientieren.

 

Neben der allgemeinen Weinpräsentation bietet das umfangreiche Rahmenprogramm von (Wein)Autorenlesungen über Workshops und Seminare zahlreiche Sonderveranstaltungen für wechselnde Zielgruppen. Unter dem Motto: „Wir sind die Weinmacher“ werden z. B. Professoren der Forschungsanstalt Geisenheim am Samstag Dialogforen zu unterschiedlichen Weinthemen anbieten, sowie Riesling-Profile und autochthone Sorten vorstellen.

 

Welche Highlights bietet die Weinwelt München?

 

Ganz besonders hervorheben möchte ich aus dem allgemeinen Rahmenprogramm natürlich die größte kommentierte Weinprobe der Welt, powerd by HALLWAG, mit den Spitzensommeliers, ebenso aber auch am darauf folgenden Samstag den Abend KINO VINO – cineastische Begegnungen bei inspirierenden Weinen.

 

In Kooperation mit Bayerischen Filmförderung und dem Weinland Rheinland-Pfalz werden wir ab 19.00 Uhr auf unserer Großbildschirmwand interessante Filmausschnitte sehen und Schauspieler und Filmemacher live erleben können. Um 22.00 Uhr wird dann ein Film-Leckerbissen in voller Länge gezeigt.

 

Was erwartet die Teilnehmer bei der Größten kommentierten Weinprobe?

 

Zunächst einmal natürlich der Genuss,  zwölf hervorragenden Weine durch internationale Spitzen-Sommeliers wie u. a. Giuseppe Vaccarini, langjähriger Präsident des nationalen italienischen Sommelierverbandes, Augusti Torello, Vizepräsident des spanischen Sommelierverbandes, David Biraud, Gewinner der nationalen Trophée Ruinart für Frankreich, Dan Lystad,  bester Sommelier Norwegens oder natürlich unseren deutschen Weltmeister der Sommeliers, Markus Del Monego, präsentiert zu bekommen.

 

Dazu gibt es einen bis ins kleinste Detail ausgearbeiteten Plan – von der fristgerechten Anlieferung der über 8.000 Flaschen Wein aus den unterschiedlichen Ländern bis zur Aushändigung des persönlichen Degustationsglases (Schott Zwiesel, „Sensus“) für die Teilnehmer. 

 

Selbstverständlich werden alle Weine in der adäquaten Genusstemperatur angeboten. Außerdem bekommt jeder Teilnehmer eine kleine Vesper mit Brot und einer Käseauswahl aus Bayern zur Begleitung der Probe, sowie Urbacher-Mineralwasser zum Neutralisieren.

 

Last but not least werden bei der Probe zahlreiche Preise verlost, u. a. eine Reise nach Chile zum Weingut J. Bouchon, für zwei Personen mit allem drum und dran.

 

Sie wollen mit der Probe einen Rekord brechen?

 

Eigentlich soll das nur ein Begleiteffekt sein. Der bisherige Guinness-Rekord liegt bei rund 4.000 Teilnehmern an einer Weinprobe in den USA, allerdings war diese Probe nicht kommentiert. Wir verstehen Größe nicht vorrangig auf die Teilnehmerzahl bezogen, sondern auf den Umstand, dass die Teilnehmer Größe durch die Qualität der Weine und die fachliche Qualifikation der mitwirkenden Sommeliers erfahren können. Aber natürlich wäre es schön, wenn möglichst viele Weininteressierte zur Probe kommen würden, um den Rekord nach Europa zu holen, hier ist der Weinbau schließlich zuhause.

 

Wie kann man bei der Weinwelt München allgemein, wie bei der Probe mitmachen?

 

Beides ganz einfach. Der allgemeine Eintritt kostet € 10,00 und darin ist bereits ein persönliches Degustationsglas sowie der umfassende Präsentationskatalog enthalten. 

Für das Rahmenprogramm kann man sich vorab im Internet unter www.weinwelt-muenchen.de anmelden, oder direkt vor Ort, sofern noch Plätze verfügbar sind.

 

Für die Größte kommentierte Weinprobe der Welt beträgt der Eintritt 29,00 € und schließt den Eintritt zur Weinwelt allgemein, sowie alle Leistungen der Probe inklusive Weine und Vesperpaket ein.

Karten gibt es direkt  an den Kassen im Olympiastadion, mein Tipp ist aber, Karten über München Ticket im Vorverkauf zu erwerben, dann ist die An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln im MVV-Gebiet im Preis enthalten.

 

 

Öffnungszeiten:

Donnerstag, 2. Juni von 15.00 bis 23.00 Uhr

Freitag, 3. Juni von 14.00 bis 24.00 Uhr

Samstag, 4. Juni von 12.00 bis 23.00 Uhr

Sonntag, 5. Juni von 10.00 bis 24.00 Uhr

 

Weitere Informationen unter: www.weinwelt-muenchen.de