EuropeWine.com - Freitag, 7. Oktober 2022
Druckversion der Seite: Peloponnes
URL: www.europewine.com/peloponnes.html

Griechenland - Anbaugebiete - Peloponnes

Griechenland - Peloponnes

Der Peloponnes, die riesige Halbinsel in Griechenlands Südwesten, hat, da seine Appellationen mit ihren gut 10.000 Hektar durchaus internationales Ansehen genießen, eine große Bedeutung für den griechischen Weinbau insgesamt. Er ist dabei ein Weinbaugebiet mit sehr unterschiedlichen Voraussetzungen in seinen Teilregionen. Da ist zum einen der Küstenstreifen, der aber eher für den Anbau von Tafeltrauben (Rosinen) als für den Weinbau genutzt wird.

Weißwein aus den Rebsorten Kidonitsa u. Monemvasia

Zum anderen der Westteil, der ein recht feuchtes Klima hat, und schließlich der eher trockene Osten. Das eigentliche Zentrum des Weinbaus liegt jedoch im Norden des Peloponnes, der in seiner Gesamtheit das größte Weinbaugebiet Griechenlands darstellt. Appellationen sind die Rotweinregion Nemea und weiter im Norden Patras, mit einer Weißwein- und zwei Likörweinregionen, sowie Mantinia.

Und auch wenn die Weine des Peloponnes schon zu den bekanntesten Griechenlands zählen, ist die "Vereinigung der Weinproduzenten des Peloponnes", die fast alle wichtigen Weinerzeuger vereint, bemüht, den Weinbau der Insel noch populärer zu machen.

© EuropeWine.com, © HEPO