EuropeWine.com - Donnerstag, 18. Juli 2024
Druckversion der Seite: Mosel
URL: www.europewine.com/mosel0.html

ProWein 2005

Mosel-Saar-Ruwer Wein e.V. zieht positive Bilanz nach der größten deutschen Fachmesse für Wein

 

Riesling-Eiswein-Vergleich

TRIER/DÜSSELDORF. Mit einem überarbeiteten, modernisierten Standkonzept präsentierte der Mosel-Saar-Ruwer Wein e.V. das Weinanbaugebiet bei der wichtigsten deutschen Fachmesse für Wein, der ProWein. Drei Tage lang stellten am Gemeinschaftsstand der Weinwerbung 17 Erzeugerbetriebe der Region in den Düsseldorfer Messehallen einem internationalen Publikum aus Weinhändlern, Hoteliers, Gastronomen und Fachjournalisten ihre Produkte vor. Dabei stand der Jahrgang 2004 im Mittelpunkt, der mit sehr fruchtigen und ausdrucksstarken Weinen in allen Qualitätsstufen überzeugt.

 

Insgesamt war das Besucheraufkommen laut Messe Düsseldorf mit 28.500 Gästen zwar um sechs Prozent niedriger als im Vorjahr, aber das wurde sogar von den Ausstellern begrüßt. Denn durch strengere Einlasskontrollen und konsequente Fachbesucherregistrierung sorgte die Messe dafür, dass fast ausschließlich professionelle Besucher anwesend waren.

 

Nach intensiven Verkostungen und Gesprächen zogen die am Gemeinschaftsstand vertretenen Betriebe eine sehr gute Bilanz, so das Fazit der Weinwerbung. Neben der Pflege vorhandener Kundenkontakte und entsprechenden Geschäftsabschlüssen berichteten mehrere Teilnehmer auch von zahlreichen Neukontakten. Dies sei angesichts des riesigen Angebot der Messe – 2750 Aussteller aus aller Welt waren vertreten – besonders bemerkenswert, so Ansgar Schmitz von der Weinwerbung, den die meisten Fachbesucher kommen gut vorbereitet und mit vollem Terminkalender zur ProWein.

 

Wie in den vergangenen Jahren, war das Interesse an deutschen Weinen am stärksten. Das zeigte sich auch am Mosel-Stand. "Wir bieten mit dem großen Gemeinschaftsstand nicht nur unseren Mitgliedsbetrieben eine Plattform für einen erfolgreichen Messeauftritt, wir betreiben mit der gelungenen Darstellung auch Imagewerbung für die gesamte Weinregion", erklärte Ansgar Schmitz die Hintergründe der Messebeteiligung.

 

Zum Andrang am Gemeinschaftsstand Mosel-Saar-Ruwer trug neben dem hochwertigen Angebot der Weingüter auch ein interessantes Verkostungsprogramm bei. Die größte Resonanz verzeichnete dabei eine Probe von Weinen der neuen Kategorie "Riesling S". Während Weinbaupräsident Adolf Schmitt die Auswahl trockener Spitzenweine aus Steillagen vorstellte, war der große Gemeinschaftsstand voll gepackt mit interessierten Fachbesuchern aus dem In- und Ausland.

 

Der Vergleich von Riesling-Eisweinen der Mosel mit Eisweinen anderer Rebsorten aus Franken, Österreich und Kanada - kommentiert von Dr. Karl-Heinz Frieden (2. Vorsitzender Mosel-Saar-Ruwer Wein e.V.) - sorgte ebenfalls für großen Zulauf. Mosel-Weinkönigin Nicole Kochan erntete den Beifall der Fachbesucher für ihre kompetente Kommentierung von Weinen des Jahrgangs 2004.

 

 

 

Weitere Themen zur ProWein 2005

 

[Glasverschluss] [Besucherdaten] [Neues ] [Elsass] [Navarra] [Österreich] [Trüffel & Wein] [Mosel]