EuropeWine.com - Donnerstag, 18. Juli 2024
Druckversion der Seite: Weinjournalistenpreis
URL: www.europewine.com/journalistenpreis.html

Deutschland - Archiv 2004

Stuart Pigott gewinnt "Le Prix du Chamapagne Lanson", den deutschen Wettbewerb für Weinjournalisten

DRESDEN, 27. September 2004. Im Beisein von zahlreichen Teilnehmern sowie weiteren Kollegen aus der Medienbranche und geladenen Gästen aus Handel und Gastronomie wurde auf Schloss Albrechtsberg der "PRIX DU CHAMPAGNE LANSON 2004"    - der deutsche Wettbewerb für Weinjournalisten - verliehen. Bernd Neuner-Duttenhofer, Vorsitzender der unabhängigen Jury*, gab die Preisträger bekannt.

Stuart Pigott

Sieger des Jahres 2004 ist Stuart Pigott, in Berlin lebender britischer Journalist. Pigott wurde für seine Kolumnen über verschiedene Weinthemen (Cabernet Sauvignon, Bordeaux, Jahrgang 2003), veröffentlicht in Wein Gourmet, dem Weinmagazin von Der Feinschmecker, ausgezeichnet.

Der Kellermeister Jean-Paul Gandon  überreichte den Siegerpreis von 2004 Euro sowie eine Auswahl exklusiver Champagner aus der privaten Kollektion des Hauses.

 

Den Sonderpreis der Jury für besondere Kreativität und Originalität erhielten Cornelius und Fabian Lange für ihre in Die Zeit publizierte "Verkostung mit Zollstock". Weitere Nominierte der Spitzengruppe waren (in alphabetischer Reihenfolge):

 

Rudolf Knoll - Weinland Georgien (Vinum)

Stephan Reinhardt - Love and Soul/Flagstone Winery  (tageszeitung/taz)

Mario Scheuermann - Zeit und Geduld/Aristokratisches im Wein (lettre international)

Klaus Simon - Provence für Genießer (Geo Saison)

Sascha Speicher - Stille Stars/Die Chefs de Caves (Champagner Magazin)

 

39 Journalisten hatten ihre in 24 verschiedenen deutschen Zeitungen und Zeitschriften zwischen Juli 2003 und Juni 2004 veröffentlichten Artikel zum Thema "Wein" eingereicht. Die Jurymitglieder beurteilten die Beiträge unabhängig voneinander nach den Kriterien "Öffentliches Interesse, Verständlichkeit der Darstellung, journalistische Form, Originalität/Kreativität".

 

Die festliche Siegerehrung fand im Kronensaal von Schloss Albrechtsberg  statt, umrahmt von einem klassischen Konzert des Streichquartetts Baroccolo. Ein mehrgängiges Menü, kreiert und zubereitet vom Sternekoch des Restaurants Caroussel im Hotel Bülow Residenz - Stefan Hermann - sowie eine damit harmonierende Verkostung unterschiedlicher Jahrgänge der Spitzenqualität Noble Cuvée des Hauses Champagne Lanson bildeten den Höhepunkt dieser schon traditionellen Veranstaltung.

 

"LE PRIX DU CHAMPAGNE LANSON" - zum vierten Mal in Deutschland veranstaltet - wird ausdrücklich als "freundschaftlicher Wettbewerb" bezeichnet und bietet den Weinjournalisten inzwischen Gelegenheit zum entspannten  Gedankenaustausch über ihr Lieblingsthema "Wein". Auch seit über 15 Jahren in England und seit 5 Jahren in der Schweiz wird für die dortigen Landeswettbewerbe die Feder gespitzt.

 

* Die Jury:

Bernd Neuner-Duttenhofer (Buch- u. Fernsehautor), Vorsitzender

Stephanie Fuller (Weingutleiterin/Mitglied von VINISSIMA Frauen und Wein e.V.)

Reinhard Bruckmaier (Zentraleinkäufer Nahrungs- u. Genussmittel/Karstadt AG)

Jacques Dabère (Exportdirektor Europa, Champagne Lanson)

Martin Dannenmann (Direktor Hotelfachschule Heidelberg)

Dr. Beat Koelliker (Hallwag-Verlag)

Till David Ehrlich (Journalist, Preisträger des Jahres 2003)

 

[ Pigott´s Bilder ] [ Pigott´s Buch: Schöne neue Weinwelt ]

Photo: © Hofmaier.com (Archiv)